Christbaumtauchen 2018

Wasserdienst bedankt sich für ein unfallfreies Jahr


Am Samstag dem 01.12. war es wieder so weit, ein Wasserdienstjahr neigt sich dem Ende zu.

Darum lud die Feuerwehr Stubenberg zum traditionellen Christbaumtauchen am Stubenbergsee ein, aber diesmal wurde es unter einem anderen Motto abgehalten.

Nicht wie üblich gingen die Taucher der Tauchstaffel 5 ins Wasser, sondern es wurde erstmals der Christbaum mit der Zille im See aufgestellt.

Der Grund dafür war der niedrige Wasserstand des Sees in diesem Jahr.

 

Am Programm stand das abholen des alten Christbaums auf der gegenüberliegenden Seeseite, anschließend musst der neue auf einer kleinen Insel im See aufgestellt werden.

Zum Schluss begaben sich die Kameraden der Bereiche Fürstenfeld, Hartberg und Weiz sowie die Ehrengäste mittels Zillentransport auf die Insel um ein gemeinsames Abschlussfotos zu festzuhalten.

Ein großer Dank geht an die Feuerwehr Gleisdorf, die uns dieses Jahr mit Glühwein und selbstgemachten Strauben versorgten.

 

Besonders erfreut hat es Kommandant HBI Haider Matthias, dass sich das Bereichskommando Hartberg mit OBR Thomas Gruber und BR Johann Hierzer, sowie auch der Bürgermeister der Gemeinde Stubenberg Alexander Allmer, die Zeit für diese Veranstaltung genommen haben. 

Nach einer kurzen Schlussbesprechung durch den Hartberger Bereichswasserdienstbeauftragten ABI d.F. Andreas Dunst bedankte sich ABI .d.F Dunst noch einmal recht herzlich bei den Bereichswasserdienstbeauftragen BI Attila Dirnberger (Fürstenfeld) und BI Martin Schellnast (Weiz) für die tolle und gute Zusammenarbeit der Bereiche im Jahr 2018 und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Gut Heil und Gut Luft!

(Bericht von BM d.F. Peter Windhaber)



<- Zurück zu: Aktuell